Über Ingo E. Fischer

1965 in Köln als Sohn eines Architekten geboren, kauft sich Ingo Fischer als Zwölfjähriger seine erste Kamera - eine Nikon. Das Geld dazu hat er sich im elterlichen Garten erarbeitet.
Nach seiner Assistenzzeit eröffnet er 1990 ein Studio in Köln.
Er widmet sich hauptsächlich der Architekturfotografie. Wenn der Vater eines Sohnes nicht mit der Kamera unterwegs ist, kann man ihn auf einem Segelboot treffen - oder auf einer Skipiste.

Ausstellungen:

„Kölner Häuser” in Köln mit Veröffentlichungen in „Photographie” und „Vista News”,
„Vier fotografieren und” in Aachen,
„Burgenromantik und Burgenrestaurierung um 1900/ Bodo Ebhardt” in Berlin/ Katalog.

Ingo Fischer

© Christiane Riecke